facebook Logo twitter Logo

Herzlich willkommen !


Liebe Schüler_innen*, liebe Lehrer_innen*, liebe Mathematikinteressierte,

die digitalen Mathe-Adventskalender sind ein kostenloses Angebot der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) für die Klassenstufen 4 bis 6 und 7 bis 9.

Aufgabenwettbewerb „Mathe im Advent 2015“ - Macht mit / Machen Sie mit! Auch in diesem jahr suchen wir wieder deine / Ihre Aufgabenideen für unsere beiden Mathematik-Adventskalender (für Kl. 4 bis 6 und Kl. 7 bis 9). Es können sich Lehrer/innen, Schüler/innen und auch andere Interessierte beteiligen. Wir freuen uns auf Ihre Aufgabenideen! Bitte reichen Sie diese mit Lösungsweg und persönlichen Daten (Vorname, Name, Adresse, Schule, Tel.-Nr.) bis zum 31. Mai 2015 unter info@mathe-in-advent.de ein. Beispielaufgaben finden Sie in unserem Archiv auf der Website von „Mathe im Advent“ und in den neuen Mathe-Wichtelbüchern.  Wird Ihre eingereichte Aufgabe von der Jury ausgewählt, kann sie von den Mathe-im-Advent-Teilnehmern im Dezember 2015 als beliebteste Aufgabe ausgewählt und auf unserer großen Preisverleihung am 22. Januar 2016 in Berlin prämiert werden.

"Mathe im Advent 2014" ist nun vorbei, auch die öffentliche Preisverleihung. Alle, die dort waren oder sich ein Bild von unserer mit 750 Personen besuchten Großveranstaltung machen möchten, können sich die Fotos anschauen und herunterladen. Über Mathe im Advent ist kürzlich ein professioneller Film entstanden. Siehe hier:

 

Sehr interessant ist auch unsere statistische Auswertung von "Mathe im Advent 2014". Sie liefert Zahlen zu der Verteilung der Teilnehmer in den Klassenstufen, Bundesländern, Schulformen und zum Geschlecht.

Alle Einzel-, Klassen und Schulgewinner finden Sie unter den entsprechend verlinkten Rubriken. Insgesamt teilgenommen haben 147.871 Schüler_innen, 6306 Lehrer_innen und 4633 Spaßspieler_innen. In der Klassenstufe 4-6 haben von den 90.419 Teilnehmern 6572 alle 24 Aufgaben richtig gelöst, bei der 7-9ten Klasse waren es von 57.452 Mitspielern 1623. Du kannst jetzt genau sehen, was du in welcher Preiskategorie genau gewinnen kannst. Die Preisversendung für alle, die nicht zur Preisverleihung kommen konnten, ist gestartet und wird noch im Februar abgeschlossen sein. Hier die Ergebnisse des Aufgabenwettbewerbs - der beliebtsten Aufgaben.

Da wir "nur" etwa 500 Einzelpreise zu verteilen haben, mussten die Gewinner wieder gelost werden. Schau in der Gewinnerliste nach, ob du das Los gezogen hast. Klassen- und Schulsieger wurden nach einem Bewertungsverfahren ermittelt, in das natürlich die Güte der abgebebenen Antworten einging, aber auch der Anteil teilnehmender Schüler und Klassen der Schule und die Quote der richtigen Antworten zu den mögliche Antworten bei der Spielerzahl. Welche Klassen und Schulen gewonnen haben, ist hier zu sehen.

Leider ist unsere Finanzierung für 2015 nicht gesichert. Ob wir dir also wieder 2x 24 Aufgaben im Advent 2015 anbieten können, steht noch in den Sternen. Wünscht du es dir, sprich doch bitte mit deinen Eltern über eine Spende.

Für alle mit 24 richtig gelösten Aufgaben gibt es dieses Jahr erstmalig einen digitalen Sonderpreis. Jeder Teilnehmer, auch die Spaßspieler, können sich eingeloggt ihre persönliche Urkunde unter "Mein Konto" herunterladen. Bitte gib uns Feedback an info@mathe-im-advent.de, wie dir "Mathe im Advent" gefallen hat.

Das "Mathe im Advent"-Team wünscht allen Mitspielern "Frohe Weihnachten" und 
ein glückliches und zufriedenes Jahr 2015! 

Unser Schirmherr ist der Mathematikprofessor Günter M. Ziegler, Freie Universität Berlin, der die DMV-Mathekalender im Jahr der Mathematik, dem Wissenschaftsjahr 2008 aus der Taufe gehoben hat.

Vom 1. bis zum 24. Dezember gibt es jeden Tag zwischen 6:30 Uhr und 23:00 Uhr (MEZ) eine Aufgabe zu lösen. Jeder kann sich als Schüler_in, als Lehrer_in oder Spaßspieler_in registrieren. Für mindestens 10 Schüler_innen können Lehrer_innen auch Klassen anlegen, in denen die Schüler_innen dann gemeinsam spielen. Nach Weihnachten werden die Einzel-, Klassen- und Schulgewinner_innen ermittelt und am Freitag, dem 23. Januar 2015, findet die große Preisverleihung an der Technischen Universität Berlin statt.

2014 ist "Mathe im Advent" ein Projekt im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft und wird deshalb vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Hinter den virtuellen 24 Türchen verstecken sich – neben den mathematischen Aufgaben – in diesem Jahr auch Aufgaben aus dem Bereich Informatik und "Digitale Gesellschaft".

Möchten Sie mehr über "Mathe im Advent" hinter den Kulissen erfahren, empfiehlt das "Mathe im Advent"-Team den aktuellen Artikel "Mathe statt Schokolade" von Wissenschaft im Dialog.

Die digitale Gesellschaft ist eine Gesellschaft im Umbruch. Digitale Technologien durchdringen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung diese Entwicklung mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution.

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit dem Jahr 2000 fördern die Wissenschaftsjahre den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung. Weitere Informationen finden Sie unter www.digital-ist.de.

Wir danken dem Bundesminsterium für Bildung und Forschung und hoffen, dass das Projekt "Mathe im Advent" mithilfe von weiteren Sponsoren und Spenden noch langfristig fortgesetzt werden kann. Nun freuen wir uns gemeinsam auf "Mathe im Advent" 2014!

Euer  – Team

 


Auch sehr zu empfehlen:

Für Schüler_innen ab Klasse 10 und für Erwachsene:
Der Digitale Mathekalender des MATHEON

Für Schüler_innen der Klassen 1 bis 4:
Die Mathe-Adventskalender vom Känguru

Für Schüler_innen der Klassen 5 bis 10:
PiA – Physik im Advent

Für Schüler_innen der Klassen 5 bis 13:
Informatik-Biber

Viele spannende mathematische Themen, Tipps und Termine finden Sie auf der Webseite der Deutschen Mathematiker-Vereinigung.

_______

*Wir nutzen auf unserer Homepage die Gender Gap (ein Unterstrich, wie in "Schüler_innen"). Mit ihr werden selbstbestimmt alle sozialen Geschlechter und Identitäten eingeschlossen. Ausnahmen machen wir nur, wenn durch Unterstreichungen das Schriftbild unleserlich würde. Auch dann sind alle Identitäten mit eingeschlossen.

Wissenschaftsjahr 2014

Zum Weiterdenken
und Verschenken:

Mathewichtelband 1 Mathewichtelband 2
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung